12. Deutscher Gefahrstoffschutzpreis – „Erfolgreich gegen Asbest“ noch bis 15. April 2018 bewerben


Von:  GIT, Bodo Schmidt, Dr. Oliver Nicolai / 07.02.2018 / 14:20 / 287 Tag(e)


Interessierte Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen haben noch bis zum 15. April 2018 die Chance, sich für den 12. Deutschen Gefahrstoffschutzpreis zu bewerben.


Der Deutsche Gefahrstoffschutzpreis wird alle zwei Jahre vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ausgelobt und von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), die die Geschäfte des Ausschusses für Gefahrstoffe (AGS) führt, organisiert. Er honoriert seit über 20 Jahren unter der Überschrift "Umgang mit Gefahrstoffen sicherer machen, Innovationen fördern" vorbildliche und wegweisende Aktivitäten zum Schutz vor Gefahrstoffen.

Unter dem Thema „Erfolgreich gegen Asbest“ werden innovative Lösungen und Konzepte gesucht, die zur Sicherheit beim Umgang mit Asbest bei Bautätigkeiten beitragen. 

Die Ansätze können vielfältig sein: 

- Sensibilisierung der Betroffenen, 

- neue Möglichkeiten für emissionsarmes Arbeiten (z.B. Entwicklung neuer Geräte und Verfahren) oder 

- Schulungsmaßnahmen zur Qualifizierung, z.B. Einrichtung Gewerke spezifischer Schulungsmaßnahmen in Abstimmung mit den zuständigen Behörden.

Die überzeugendsten Einsendungen werden vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales mit insgesamt 10.000 Euro ausgezeichnet.

Ein Anschreiben und eine kurze Darstellung Ihrer Aktivitäten genügen für eine Teilnahme. Bei interessanten Projekten werden Sie um ergänzende Angaben gebeten. 

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an 

Für Rückfragen wenden Sie sich gerne an: 

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), 

Judith kleine Baldehaar, 

Tel.: 0231/9071-2594

Alter: 287 Tag(e)
Willkommen beim Maler- und Lackierer-Portal!
×

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK