Abgesagt: Lehrgang "Fachkundiger für Arbeiten an HV-eigensicheren Fahrzeugen"


Von:  Bundesverband - Christine Marzulla / 12.08.2020 / 13:49 / 43 Tag(e)


Die Seminarveranstaltung für Fahrzeuglackierer und Karosseriebauer zur Erlangung der Fachkunde für Arbeiten an HV-eigensicheren Systemen musste leider abgesagt werden.


Die Bundesfachgruppe Fahrzeuglackierer (BFL) und der Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) haben in Zusammenarbeit mit der Landesfachschule des KFZ-Gewerbes Hessen in Frankfurt einen Pilot-Lehrgang konzipiert, mit dem die Teilnehmer die Fachkunde für Arbeiten an HV-eigensicheren Systemen erlangen können.

Die zunehmende Elektrifizierung der Fahrzeugtechnik durch E-Fahrzeuge, Brennstoffzellen-Fahrzeuge, Hybrid-Fahrzeuge, u. ä. und die damit verbundene Gefährdung durch Spannungen oberhalb von 30 V AC und 60 V DC führt zu elektrischen Gefährdungen. Für die Unternehmen ergibt sich daraus die Verantwortung, Mitarbeiter so auszubilden, dass diese in der Lage sind, anfallende elektrotechnische Arbeiten zu beurteilen, mögliche Gefährdungen zu erkennen und geeignete Schutzmaßnahmen abzuleiten. 

Fahrzeuglackierer benötigen entsprechend den Anforderungen nach der DGUV 200-005 einen erweiterten Qualifizierungsumfang, um die Fachkunde für Arbeiten an HV-eigensicheren Systemen zu erlangen. 

Das für Anfang Oktober vorgesehende 9-tägige Seminar musste nun leider abgesagt werden. Ein neuer Termin ist in Planung.

 

 


Alter: 43 Tag(e)
Willkommen beim Maler- und Lackierer-Portal!
×

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK