Seminar „Baurecht & Co.“

Niedersachsen/Hannover

Anmeldeformular zum Download siehe links unten!

Die Konjunktur brummt, die Auftragsbücher sind voll und die Termine knapp. Kein Wunder also, dass am Bau noch nie so viele Fehler gemacht wurden wie heute. Demzufolge sind Mängelrügen an der Tagesordnung. Doch wie damit umgehen? Das Zauberwort heißt „Reklamationsmanagement“ - und alle Betriebe, die einen gewissen Qualitätsanspruch an ihre handwerklichen Arbeiten haben, sollten diesen Anspruch auch hinsichtlich der Kundenreklamationen/Mängelrügen haben.
Welche Gefahren sonst noch drohen, mal ganz abgesehen von arbeitsrechtlichen Konsequenzen für schlampige Mitarbeiter, zeigen wir in unserem Seminar für Chefs, Büropersonal und alle gewerblichen Mitarbeiter/innen – kurzum für jeden, der sich dem Zorn eines Kunden aussetzen könnte. Wir zeigen Ihnen aber auch, was Sie unbedingt beachten müssen, um den Schaden gering zu halten oder wie Sie mit den ganz schwierigen Kunden umgehen sollten.
Schließlich kostet die Beseitigung des Schadens Zeit und Geld. Die Musterkalkulation geht hier von 5% für das allgemeine Risiko/Wagnis aus. Ob das für das jeweilige Bauvorhaben als Kalkulationsgrundlage ausreicht, werden wir ebenso beleuchten wie die Risikosignale vor Vertragsabschluss.

  • Startdatum
    22.10.2019 - 14:00
  • Enddatum
    22.10.2019 - 17:00
  • Max. Teilnehmer
    0
  • Anmeldungen
    0

Willkommen beim Maler- und Lackierer-Portal!
×

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK