Pressemitteilung

Lackseminar 2.0 bei Caparol: Maler-Nationalteam auf dem Weg nach Göteborg


Von:  BV / Rainer Huke / 11.10.2016 / 18:50 / 1


Frankfurt/Ober-Ramstadt, 10. Oktober 2016: Bei den Vorbereitungen auf die EuroSkills in Göteborg spielt der Team-Gedanke weiter eine zentrale Rolle. Bereits zum zweiten Mal hat das Maler-Nationalteam auf Einladung von Caparol ein Lackseminar in Ober-Ramstadt besucht. Erlerntes konnte gefestigt und Neues hinzugelernt werden.


Mit Blick auf die Anfang Dezember in Göteborg stattfindenden europäischen Berufswettbewerbe (EuroSkills) stand das Lackieren von Türen mit Pinsel und Rolle und modernen, wasserbasierten Werkstoffen im Mittelpunkt. Hier zeigte das im Juni bei Caparol stattgefundene Lackseminar Früchte, denn es konnten diesmal deutlich bessere Ergebnisse erzielt werden. Franz Xaver Neuer, Leiter der Technik bei Caparol, zeigte sich zufrieden „es freut mich, dass wir durch Übung, aber auch durch den einen oder anderen Kniff die Besten der jungen Maler Deutschlands noch besser machen konnten. Ich bin zuversichtlich, dass wir damit für den europäischen Vergleich in Göteborg gut gerüstet sind“.

Der zweite Tag bei Caparol stand ganz im Zeichen moderner Beschichtungstechniken. Von der Sprühdose bis zum Einsatz unterschiedlicher Spritzmaschinen gibt es inzwischen Alternativen zu Pinsel und Rolle. Und die Technik konnte in der Handhabung und im Ergebnis überzeugen. Roland Brecheis, für Bildung verantwortlicher Vizepräsident des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz, sieht darin den Beleg, dass das Maler- und Lackiererhandwerk ein modernes Handwerk ist: „Vor allem für junge Menschen dürfte der Einsatz von Technik unser Handwerk noch interessant machen. Über unser Maler-Nationalteam wollen wir dies dort bekannt machen, wo wir die Zukunft unseres Handwerks suchen. Bei qualifizierten Jugendlichen, die wir verstärkt als Nachwuchs für unser Maler- und Lackiererhandwerk werben wollen.“

Anfang Dezember finden in Göteborg die EuroSkills statt. Auf der Farbe, Ausbau und Fassade in München war Johann Seifert im Rahmen eines Auswahlwettbewerbs des Maler-Nationalteams als Kandidat des deutschen Maler- und Lackiererhandwerks ermittelt worden. Begleitet wird er vom gesamten Maler-Nationalteam, dem die Besten der jährlich stattfindenden Bundesleistungswettbewerbe angehören.


Alter: 1
Willkommen beim Maler- und Lackierer-Portal!
×