Das Netzwerk für Maler & Lackierer

Innungen, Landesinnungsverbände und der Bundesverband gestalten das Netzwerk im Dienst der Maler- und Lackiererbranche.

Persönliche Ansprechpartner helfen bei kleinen und großen Herausforderungen. Ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter kümmern sich Hand in Hand um die Belange der Mitgliedsbetriebe.
Industriepartner fördern die Arbeit der Verbände durch fachlichen Input und finanzielle Unterstützung. Gemeinsame Projekte von Verbänden, Handel und Industrie ergänzen die Angebote des Malerverbandes.

Nach oben

Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz

Gräfstraße 79
60486 Frankfurt a. M.
Deutschland

 (069) 66 57 5 - 300
 (069) 66 57 5 - 350
 mail@farbe.de
 www.farbe.de
 Facebook-Seite
 Tweets

Büro Berlin

Jägerstraße 5
10117 Berlin
Deutschland

 (030) 209 117 14
 (030) 206 799 53
 mail@farbe.de

Präsidium

  • Präsident Karl-August Siepelmeyer
  • Vizepräsident Axel Hochschild
  • Vizepräsident Paul Laukötter
  • Vizepräsident Roland Brecheis
  • Vizepräsident Jörg Baumann

Fachorganisationen

Bundesfachgruppe Fahrzeuglackierer

Die Bundesfachgruppe Fahrzeuglackierer (BFL) bündelt innerhalb des BV Farbe die Interessen der Fachbetriebe für Fahrzeuglackierung gegenüber Politik und Behörden bis hin zur Einflussnahme auf europäische Gesetzgebungs- und Normierungsverfahren. 

Durch Mitgliedschaft in zahlreichen nationalen Branchenorganisationen, wie der Deutschen Kommission für Lack und Karosserieinstandsetzung beim Allianz-Zentrum für Technik, dem Technischen Beirat Audatex, dem DAT-Beirat, beim kraftfahrttechnischen Institut KTI, bei Sachverständigenorganisationen und Berufsgenossenschaften, nimmt die BFL Einfluss auf das Branchengeschehen. Die Einbindung der Fahrzeuglackierer in die starke Fachorganisation des Maler- und Lackiererhandwerks ist Grundlage für eine erfolgreiche Lobby-Arbeit. 

Unterstützt wird die Arbeit der Bundesfachgruppe Fahrzeuglackierer durch das dem BV Farbe angeschlossene Institut für Fahrzeuglackierung (IFL) und die Gesellschaft für Fahrzeuglackierung (GFL) die regelmäßig mit dem Rundschreibendienst „Lacky-Post“ die Fachbetriebe für Fahrzeuglackierung über aktuelle Branchenthemen informieren.

Institut für Fahrzeuglackierung

Zu den Aufgaben des IFL gehört u.a. die Beobachtung des Marktes bezüglich neuer Produkte und daraus resultierenden Veränderungen bei den Prozessschritten der Fahrzeuglackierung.

Im Rahmen von Praxistests in Fachbetrieben für Fahrzeuglackierung werden neue Materialien und Produkte auf ihre Produktaussagen geprüft und ggf. mit Refa-Untersuchungen die Verarbeitungszeiten erfasst. Die hierbei gewonnen Ergebnisse fließen in die Gesamtkommunikation des BV Farbe hin zu den Betrieben ein und werden in Abstimmungsprozessen mit Institutionen, Verbänden, Sachverständigen und beim AZT genutzt.

Weitere Aufgaben des IFL bestehen darin, die Materialpreisentwicklung im Markt zu erfassen und die Umsetzung der Veränderungen in den einschlägigen Kalkulationssystemen nachzuvollziehen. Darüber hinaus erfolgt die Fortschreibung von Merkblättern und technischen Informationsschriften, die unter Einbindung verbandsinterner Gruppierungen und der Industrie erfolgen und auf deren Mitwirkung durch das IFL im Teil Fahrzeuglackierung Bezug genommen wurde.

Gesellschaft für Fahrzeuglackierung

Zur Verbesserung und Erweiterung des Dienstleistungs- und Betreuungsangebotes für Fahrzeuglackierbetriebe wurde 2001 im Rahmen des Deutschen Maler- und Lackierertages in Hamburg durch die Landesinnungsverbände im Hauptverband Farbe, Gestaltung, Bautenschutz einstimmig die Gründung der Gesellschaft für Fahrzeuglackierung, GFL, vorgenommen.

Zu den Hauptaufgaben der Gesellschaft für Fahrzeuglackierung zählen ein verbessertes Informations- und Beratungsangebot in den Bereichen Unternehmensführung, Kalkulation, Schadensteuerung, Technik, Öffentlichkeitsarbeit und Marktentwicklungen, das exklusiv den Mitgliedern der Gesellschaft angeboten wird.

Die Mitgliedschaft in der Gesellschaft für Fahrzeuglackierung ist für alle Landesverbände, Innungen und für Fahrzeuglackier- und Karosseriefachbetriebe, die eine Innungszugehörigkeit nachweisen können, offen.

Mit dem Leistungsangebot der Gesellschaft können Landesverbände und Innungen in der Fachorganisation die Zugehörigkeit der Fahrzeuglackierbetriebe in der Maler- und Lackiererinnung attraktiv gestalten, auch wenn deren Fokussierung naturgemäß auf die Malerbetriebe ausgerichtet ist.

Die Gesellschaft für Fahrzeuglackierung, die im Namen des jeweiligen LIV oder der jeweiligen Maler- und Lackiererinnung auch den Fahrzeuglackierer-Fachbetrieb direkt vor Ort mit Informationen bedient und für die spezifischen Fragen der Fachbetriebe im Zusammenwirken von BFL und IFL Ansprechpartner ist, stellt ein wichtiges Glied in der Informationskette unserer Verbandsstruktur dar. 

Technische Informationsstelle des Bundesverbands

Organisation, Aufgaben und Publikationen

Die Technische Informationsstelle ist eine Organisationseinheit des Bundesverbands Farbe Gestaltung Bautenschutz. Sie berät und unterstützt die 17 Landesinnungsverbände des deutschen Maler- und Lackiererhandwerks sowie die Handwerkskammern im Zentralverband des deutschen Handwerks in Fragen der technischen Betriebsführung.

Zur Unterstützung der Betriebsführung in Unternehmen des Maler- und Lackiererhandwerks werden Informationen und Problemlösungen erarbeitet, gegebenenfalls mit Beteiligung anderer fachkompetenter Institutionen wie dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) - Abteilung Beschichtungssystem- und Lackiertechnik, Fachverbänden oder Behörden. Ausgewählte Themen werden als Technische Informationsschriften veröffentlicht.

Mitarbeiter:

  • Dr. Oliver Nicolai
    Dipl.-Ing. (FH) Bodo Schmidt

GFT - Gesellschaft für Technik

Die Gesellschaft für Technik ist ein Zusammenschluss fortschrittlicher und zukunftsorientierter Unternehmen mit speziellen, über die üblichen Leistungen hinausgehenden Anforderungen.

Aufgaben: Die Gesellschaft für Technik hat sich zum Ziel gesetzt, Perspektiven, Chancen und Möglichkeiten der Markterschließung aufzuzeigen in den Bereichen Werterhaltung von Bauwerken/Technische Modernisierung/Gestaltung von Bauwerken. 

Die Gesellschaft für Technik ist ausschließlich Innungsmitgliedern des Maler- und Lackiererhandwerks zugänglich. Sie ersetzt in keiner Weise die Innungsmitgliedschaft, sondern ergänzt idealerweise die Leistungen der Innungen und Innungsverbände bzgl. ausgewählten Marktsegmenten.

Sprecher: 
Walter Baass / Hamburg 
Tom Nietiedt / Wilhelmshaven 

Gesellschaft für Technik (GfT) 
(ehemals BF-SIB) 

Gräfstraße 79, 60486 Frankfurt am Main
Telefon (0 69) 66 57 53 33 
Fax (0 69) 66 575 350
www.farbe-gft.de

BFS - Bundesausschuss für Farbe und Sachwertschutz

Der Bundesausschuss Farbe und Sachwertschutz hat sich zur Aufgabe gemacht, die Öffentlichkeit über die Bedeutung der Farbe und des Sachwertschutzes in volkswirtschaftlicher, ökologischer sowie kultureller Beziehung aufzuklären.

Im BFS werden die Technischen Richtlinien für Maler- und Lackiererarbeiten - die BFS-Merkblätter - erarbeitet.

Die BFS-Merkblätter beschreiben den Stand der Technik für unterschiedliche Leistungsbereiche des Maler- und Lackiererhandwerks und dienen als fachliche Grundlage für Maler- und Lackiererbetriebe, Sachverständige, Planer und Architekten.

Die Vereinigung wurde 1953 vom Maler- und Lackierhandwerk, der Lack- und Farbenindustrie und dem Großhandel gegründet.

Bundesausschuss Farbe und Sachwertschutz e.V.
Gräfstraße 79
60486 Frankfurt/Main
Tel.:(069) 66 57 53 33
Fax:(069) 66 57 53 50
www.farbe-bfs.de

Gütegemeinschaft Wärmedämmung von Fassaden (GWF)

Die Gütegemeinschaft Wärmedämmung von Fassaden e.V. ist eine vom RAL anerkannte Gütegemeinschaft. Auf Wärmedämmung im Verbundsystem spezialisierte und qualifizierte Unternehmen haben sich hier freiwillig zusammengeschlossen, die über die üblichen Leistungen hinausgehende Anforderungen erfüllen.

Die Mitglieder der Gütegemeinschaft Wärmedämmung von Fassaden e.V. arbeiten nach erhöhten Qualitätskriterien - den RAL-Güte- und Prüfbestimmungen. Die Gütesicherung erfolgt bei Planung und Ausführung von Wärmedämmarbeiten durch kontinuierliche Eigenüberwachung und regelmäßige Fremdüberwachung.

Die Gütegemeinschaft Wärmedämmung von Fassaden e.V. verleiht Unternehmen, die die betrieblichen und personellen Kriterien erfüllen und die Qualifikation während einer Erstprüfung nachweisen das RAL-Gütezeichen "Wärmedämmung von Fassaden im Verbundsystem".

Gütegemeinschaft Wärmedämmung von Fassaden e. V. (GWF)
Gräfstraße 79
60486 Frankfurt am Main
Tel.: (0 69) 66 57 53 33
Fax: (0 69) 66 57 53 50
http://www.farbe-gwf.de

Bundesgütegemeinschaft Betonflächeninstandsetzung e. V. (BFI)

Die BFI ist mit dem Status einer Landesgütegemeinschaft Mitglied in der  Bundesgütegemeinschaft Instandsetzung von Betonbauwerken e.V. (ib), Berlin und versteht sich als Drehscheibe für Dienstleistungen an ihre Mitgliedsbetriebe und als Ansprechpartner für alle öffentlichen und privaten Auftraggeber im Bereich Schutz und Instandsetzung von Betonflächen.

Die Bundesgütegemeinschaft Betonflächeninstandsetzung e.V. (BFI) wurde von spezialisierten Fachunternehmen des Maler- und Lackiererhandwerks gegründet. Das Anliegen der Mitglieder ist, höchste Qualität in der Instandsetzung von Betonflächen zu gewährleisten. Freiwillig unterziehen sich diese Betriebe einem anerkannten Qualitätssicherungsverfahren. Diese kontinuierliche Prüfung sorgt dafür, dass das Leistungsniveau bei jedem betreuten Objekt optimal ist.

Bundesgütegemeinschaft Betonflächeninstandsetzung e.V.
Gräfstraße 79
60486 Frankfurt am Main
Tel.: (069) 66 57 53 33
Fax: (069) 66 57 53 50
www.farbe-bfi.de

Landesverbände

Willkommen beim Maler- und Lackierer-Portal!
×